Unternehmen

Wir bieten Ihnen klassische Ingenieurleistungen im Bereich der Tragwerksplanung und der Baukonstruktion in nahezu allen Fachrichtungen. Die Gebäudeplanung wird durch diesen generalistischen Planungsansatz besonders effizient gestaltet.

Neben der Tragwerksplanung und der Konstruktion werden im Zuge der Planung die Problemstellungen des Brandschutzes und der Bauphysik betrachtet. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Energieeffizienz von Gebäuden.

Energieeffiziente Gebäude stehen in keinem Widerspruch zu einer außergewöhnlichen Architektur. Wichtig ist eine ganzheitliche Betrachtung der Gebäude unter allen technischen Vorraussetzungen mit der gleichzeitigen Betrachtung der Nutzergewohnheiten.

Diesen Ansatz haben wir ebenfalls bei der Neugestaltung unseres Firmensitzes gewählt. Die markante Architektur unterliegt dabei keiner energieeinsparenden Formgebung. Dennoch haben wir ein Plus-Energie-Gebäude erschaffen, dass bereits jetzt den energetischen Anforderungen der Zukunft entspricht.

Die Fachkompetenz des Teams wird permanent durch umfangreiche externe und interne Schulungen sichergestellt.

Vita

2013   Einzug in das Plus-Energiegebäude InTraKon GmbH
     
2012   Planung des Plusenergie Bürogebäudes InTraKon GmbH
     
2008   Gründung der InTraKon GmbH
     
2007   Erweiterung des Leistungsangebotes: Erstellung von Energieausweisen
     
2006   Erweiterung des Leistungsangebotes: Energiesparberatungen, Ausbildungsbetrieb
2005   Umzug zur Tiroler Str. 6: Vergrößerung der Büroflächen
     
2004   Erweiterung des Leistungsangebotes: Brandschutzkonzepte nach BauPrüfVO §9
     
2002   Erweiterung des Leistungsangebotes: Stahlbauwerkstattzeichnungen mit BOCAD 3D
     
2001   Übernahme des Ingenieurbüro Merkers und Umwandlung in die InTraKon GbR. Einweihung der neuen Büroräume an der Herner Str. 31 in Recklinghausen

Mitarbeiter

Dipl.-Ing. Jörg Friemel
Dipl.-Ing. Jörg Friemel
Beratender Ingenieur, BDB
  • 1992 – 1997 Studium Bauingenieurwesen an der Ruhr Universität Bochum
  • 1997 – 2000 angestellt im Ingenieurbüro KSI Bochum
  •  
  • 2001 freiberufliche Tätigkeit im Rahmen der InTraKon GbR
  • 2008 geschäftsführender Gesellschafter der InTraKon GmbH

Qualifikation:

  • Dipl. Ing. Bauingenieurwesen
  • staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz
  • Energiesparberater „Vor-Ort-Berater"

Sonstiges:
1. Vorsitzender der BDB Bezirksgruppe Recklinghausen

Dipl.- Ing. Marco Kolloczek
Dipl.- Ing. Marco Kolloczek
Beratender Ingenieur, BDB
  • 1992 – 1997 Studium Bauingenieurwesen an der Ruhr Universität Bochum
  • 1997 angestellt im Ingenieurbüro Merker
  • 2000 angestellt bei Auroflex GmbH
  • 2001 freiberufliche Tätigkeit im Rahmen der InTraKon GbR
  • 2008 geschäftsführender Gesellschafter der InTraKon GmbH

Qualifikation:

  • Dipl. Ing. Bauingenieurwesen
  • staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz
  • Energiesparberater „Vor-Ort-Berater"

Sonstiges:
2. Vorsitzender der BDB Bezirksgruppe Recklinghausen

Marcel Schäfers M. Sc.
Marcel Schäfers M. Sc.
Bauingenieur
Thorsten Husert
Thorsten Husert
Bauzeichner
Denise Ojstersek
Denise Ojstersek
Bauzeichnerin
Kim Bailey
Kim Bailey
Bauzeichnerin
Lisa Buchholz
Lisa Buchholz
Bauzeichnerin
Karen Meier
Karen Meier
Bauzeichnerin
Britta Löwenstrom
Britta Löwenstrom
Sekretariat
Larissa Kemper
Larissa Kemper
Ausbildung zur Bauzeichnerin
Annalena Orth
Annalena Orth
Ausbildung zur Bauzeichnerin

Plus-Energie-Haus

Unser Ziel durch die Errichtung unseres neuen Firmensitzes bestand in erster Linie natürlich in der Vergrößerung der Büroflächen. Gleichzeitig sollten an dem neuen Standort unsere Planungsleistungen direkt in Form des Gebäudes dokumentiert werden.

Dabei erfordert die markante Architektur mit der weiten Auskragung des Obergeschosses innovative Lösungsansätze bei der Tragwerksplanung. Die Kosten für die Konstruktion sollten nicht höher sein, als bei durchschnittlichen Gebäuden.

Auf die Energieeffizienz des Gebäudes haben wir einen ganz besonderen Fokus gelegt. Wir wollten ein Gebäude errichten, dass mehr Energie erzeugt, als im Jahresdurchschnitt durch die Beheizung, Lüftung, Kühlung und die eigentliche Nutzung benötigt wird.

Die elektrische Energie wird durch eine Photovoltaikanlage mit 12 kWp erzeugt. Die Ausrichtung der Solaranlage wurde auf unsere Nutzungsgewohnheiten abgestimmt. Die quasi unsichtbare Photovoltaikanlage hat keine negativen Einflüsse auf die Architektur.

Der Primärenergiebedarf des Gebäudes beträgt gemäß der Bilanzierung -33,20 KWh/(m²a). Der tatsächliche Energieverbrauch ist sogar um knapp 20 % geringer als der rechnerische Bedarf.

Dreiviertel der erzeugten Energie mussten wir im ersten Jahr in das öffentlich Netz einspeisen, da in den Sonnenstunden so viel Energie erzeugt wird, dass diese nicht verbraucht werden kann. Eine Speicherung der elektrischen Energie in Akkus ist für unseren Bürobetrieb nicht sinnvoll, da in den Nachstunden kaum Energie benötigt wird.

Eine Erhöhung des selbst genutzen Anteils der erzeugten Energie konnten wir durch die teilweise Umstellung des Fuhrparks auf Elektroautos erreichen. Aus dem Stromüberschuss ergibt sich eine mögliche Laufleistung von über 30.000 km im Jahr.

Unser Bürogebäude ist ein Plus-Energie-Haus. Das bedeutet es produziert mehr Strom als es verbraucht. Die aktuellen Werte können Sie beim Sunny Portal einsehen.

Planungsleistungen

Stahlbetonbau
Stahlbau
Holzbau
Sonderkonstruktionen

statische Berechnung von Autokranen

Brandschutzkonzepte

nach BauPrüfVO §9

Schallschutznachweise
Energieausweise
Energieberatungen

als „Vor-Ort-Beratung"

Stahlbauwerkstattzeichnungen

mit BOCAD 3D

Referenzen

Kontakt

InTraKon GmbH
Maria-von-Linden Straße 30
D-45665 Recklinghausen

Telefon: +49 (0)2361 - 41 926
Telefax: +49 (0)2361 - 43 565

E-Mail: info@intrakon.de
Web: www.intrakon.de

Impressum

Intrakon GmbH
Maria-von-Linden Straße 30
Recklinghausen
NRW
45665
DE
02361 41 926
16
ROADMAP